arcor

Ihr Festnetz und DSL Berater

DSL Faq

Was ist DSL?
DSL steht für Digital Subscriber Line. Es handelt sich um eine Technologie, mit der Übertragungs-geschwindigkeiten von bis zu mehreren Megabits pro Sekunde erreicht werden können. Es gibt verschiedene Sub-Technologien, mit denen unterschiedlich hohe Übertragungsraten möglich sind.

Welche Geschwindigkeiten lassen sich mit DSL erreichen?
Bei cityweb DSL liegt die Geschwindigkeit im Download bei 1000/2000/6000 kBit/sek. Das ist wesentlich schneller als ISDN und um ein Vielfaches schneller als das Surfen mit einem analogen Modem. z.B.: ist DSL ca. 23 x schneller als ein analoges 33.6-Modem! Die tatsächliche Geschwindigkeit hängt wie bei allen Zugängen natürlich davon ab, wie hoch das Aufkommen im gesamten Netz ist. Der von Ihnen bei der Deutschen Telekom gewählte T-DSL Zugangstarif entscheidet darüber, ob Sie mit 1000/2000/6000 kBit/sek. ins Internet kommen.

Wann lohnt sich DSL?
DSL steigert die Geschwindigkeit des Surfens. Damit lohnt es sich für jeden User, der schnell und komfortabel im Netz unterwegs sein möchte. Besonders aber Nutzer, die häufig im Netz sind und viele Downloads machen, profitieren von DSL.

Was versteht man unter Übertragungsvolumen?
Ein Teil des Übertragungsvolumens kommt durch das normale Surfen im Internet zu Stande. Wenn Sie surfen, laden Sie dabei von verschiedenen Servern im Netz Dateien herunter, die dann auf Ihrem PC angezeigt werden. Dabei bedarf eine Seite mit vielen Grafiken mehr Speicherplatz als beispielsweise eine reine Textseite mit wenig Bildern.
Viel mehr Volumen wird beim Downloaden von Software oder Video- oder Musikdateien benötigt.
Beim normalen Surfen mit gelegentlichen Downloads reicht ein Übertragungsvolumen von ungefähr 3000 Megabyte pro Monat völlig aus.

Was versteht man unter Download- bzw. Uploadvolumen?
Unter Downloadvolumen versteht man die Datenmengen die auf Ihren PC geladen werden. Unter Uploadvolumen versteht man die Datenmengen die von Ihrem PC in das Internet gesendet werden.

Download- und Uploadvolumen ergeben zusammen das komplete Übertragungsvolumen.

Ist DSL überall verfügbar?
Um cityweb DSL zu nutzen, brauchen Sie einen Telefonanschluss der Deutschen Telekom Tochter T-Com. sowie einen Zugang ins T-DSL Netz. Die Netzabdeckung innnerhalb Deutschlands beträgt zur Zeit ca. 85%.

Was ändert sich beim Telefonanschluß durch die Nutzung von DSL?
Nichts. Der Telefonanschluß bleibt identisch. DSL nutzt dieselben herkömmlichen Kupferleitungen. Sie können gleichzeitig telefonieren und surfen.
Der DSL Anschluss wird über die Deutsche Telekom AG zusätzlich zum Telefonanschluss beantragt und wird auch über die normale Telefonrechnung abgerechnet.
Um den DSL Anschluss nutzen zu können, wird zusätzliche Hardware benötigt. Dies ist der sg. „Splitter“. Er wird von der Telekom kostenlos zur Verfügung gestellt.
Zusätzlich zum T-DSL Anschluss der Deutschen Telekom AG wählen Sie bitte in unserem Registrierungsbereich den zu Ihnen passenden cityweb DSL Tarif aus.

Was ist der Unterschied zwischen DSL Anschluss und DSL Tarif?
Der DSL Anschluss beinhaltet die technische Vorraussetzungen für das Surfen. Er wird von der Deutschen Telekom AG eingerichtet und abgerechnet.
Der cityweb DSL Tarif wird von cityweb abgerechnet.

Ich habe bereits einen cityweb Internet-Zugang. Kann ich von meinem bestehenden Tarif in cityweb-DSL wechseln?
Ja! Im Kundencenter wählen Sie einen Tarif aus und führen den Tarifwechsel selbst durch.

Kann ich mich zu cityweb-DSL anmelden, wenn ich mein Telefonanschluss nicht bei der Deutschen Telekom habe?
Nein. cityweb-DSL können Sie nur anmelden, wenn Sie einen Telefonanschluss der Deutschen Telekom AG haben.

Wenn ich mich für cityweb-DSL anmelde und noch keinen DSL Zugang habe, muss ich den DSL Zugang separat beauftragen?
Den T-DSL-Anschluss können Sie ganz einfach mitbestellen, wenn Sie sich online für einen cityweb DSL-Tarif anmelden. Wir sorgen dafür, dass die Deutsche Telekom AG Ihre Telefonleitung um das Merkmal DSL erweitert. Voraussetzung ist, dass T-DSL an Ihrem Wohnort verfügbar ist. Dies ist seit dem Sommer 2003 nahezu bundesweit der Fall.

Ist ein DSL Tarifwechsel zu cityweb möglich, wenn ein DSL Anschluss schon vorhanden ist?
Natürlich! Auch mit cityweb nutzen Sie weiterhin den T-DSL-Anschluss sowie den Telefonanschluss der Deutschen Telekom AG. Die Gebühren dafür zahlen Sie wie bisher über Ihre Telefonrechnung.
Was sich ändert, ist Ihr DSL-Provider, also der Anbieter des Tarifes für die Nutzung des DSL-Anschlusses. Kündigen Sie bei Ihrem bisherigen DSL-Provider (zum Beispiel T-Online, Freenet, Tiscali oder AOL). Das geht ganz bequem mit dem Kündigungsschreiben, das wir für Sie vorbereitet haben. Sie brauchen es nur noch auszufüllen und abzuschicken. Achten Sie auf die Kündigungsfrist bei Ihrem Provider!

Benötige ich bestimmte Hardware, um DSL zu nutzen?
Um DSL zu nutzen, benötigen Sie einen Splitter und ein DSL Modem.
Mit Hilfe des Splitters wird zwischen Sprachtelefonie und Datenübertragung per DSL unterschieden. Er wird Ihnen kostenlos von der Deutschen Telekom AG als Leihgabe überlassen und an die Telefonbuchse (der Fachbegriff lautet TAE-Buchse) angeschlossen.
Anstelle Ihres analogen Modems oder Ihrer ISDN-Karte benötigen Sie ein DSL-Modem. Sie können wählen zwischen externen Geräten mit USB-Anschluss und internen PCI-Steckkarten.
Bei cityweb erhalten Sie alles aus einer Hand: Greifen Sie zu einem unserer attraktiven Starterpakete oder nutzen Sie die Möglichkeit, ein zu Ihrer Ausstattung passendes USB-Modem bei der Anmeldung mitzubestellen.

Woraus setzen sich die monatlichen DSL Kosten zusammen?
Die Kosten für einen cityweb DSL Internet-Zugang setzen sich aus verschiedenen Positionen zusammen:

– Ihrem ausgewählten DSL-Tarif von cityweb
– Ihrer normalen monatliche Telefongrundgebühr;
– der monatlichen T-DSL-Gebühr der Deutschen Telekom AG

Kann ich DSL mit einem Analog Anschluss nutzen?
cityweb-DSL können Sie auch mit einem analogen Telefonanschluss nutzen. Dabei kann man gleichzeitig telefonieren und surfen.

Bekomme ich eine feste IP-Adresse?
Nein, die IP-Adressen für den cityweb-DSL Zugang wird dynamisch vergeben.

Wird die DSL-Online-Verbindung zu irgendeinem Zeitpunkt unterbrochen?
Die cityweb DSL-Verbindung wird generell nach 23:59 Stunden getrennt. Sie können danach aber sofort wieder die Verbindung aufbauen. Diese Unterbrechung benötigen wir, um Ihre Verbrauchsdaten ans System zu übermitteln.

Kann ich kontrollieren, wieviel Übertragungsvolumen ich schon verbraucht habe?
Ja. Dies überprüfen Sie bitte im Kundencenter unter den Verbrauchsdaten.

Gibt es eine Volumenbeschränkung?
Nein
zurück

Gibt es eine Zeitbeschränkung?
Eine Zeitbeschränkung des gewählten cityweb DSL Tarifes gibt es nicht.
Ihr Zugang wird generell nach 23:59 Stunden getrennt.

Kann ich das cityweb Angebot auch wahrnehmen, wenn ich Linux-/Mac-User bin?
Linux User können das Angebot ganz normal nutzen. Sie müssen sich jedoch ein neuen PPoE-Treiber laden.
Mac User benötigen auch einen entsprechenden Treiber.

Benötige ich zusätzliche Hardware beim Wechsel von Analog zu ISDN?
Telefone und Faxgeräte: Vorhandene analoge Endgeräte (wie Telefone oder Faxgeräte) können mit einem Wandler oder mit einer Telefonanlage mit ISDN weiterhin benutzt werden.
Der Wandler bzw. die Telefonanlage wird dann in den NTBA gesteckt, welcher wiederum an die Telefondose angeschlossen wird. Einige Wandler beinhalten auch die Funktion eines Modems. Modems: Um mit ISDN Geschwindigkeit zu surfen ist ein ISDN Modem (auch ISDN-Karte genannt) erforderlich. ISDN-fähige Geräte können direkt in den NTBA gesteckt werden. Der Vorteil von ISDN-fähigen Geräten ist, dass sie mehr ISDN Funktionen als analoge Geräte unterstützen.

%d Bloggern gefällt das: